1911
Gründung einer Kutschenlackiererei

1911

Gründung einer Kutschenlackiererei

Im Jahr 1911 gründete Adolf Rohnke eine Kutschenlackiererei in Schlesien mit späterem Sitz in Breslau und begann damit einen nun bereits seit vier Generationen bestehenden Familienbetrieb.

1945
Übernahme durch den Neffen Gerhard Kaspar

1945

Übernahme durch den Neffen Gerhard Kaspar

Im Jahr 1945 übernimmt Adolf Rohnkes Neffe Gerhard Kaspar den Betrieb.

1952
Neueröffnung in Hameln

1952

Neueröffnung in Hameln

Der Familienbetrieb wurde 1952 in Hameln unter dem Namen "Autolackiererei Gerhard Kaspar" neueröffnet.

1958
Neubau der Betriebsstätte

1958

Neubau der Betriebsstätte

Nachdem Gerhard Kaspar 1952 nach Hameln kam, ließ er 1958 in der Kuhlmannstraße 6, dem heutigen Firmensitz, drei Fahrzeuglackierhallen und ein Büro bauen. Seitdem ist das Grundstück im Besitz der Firma Kaspar und wurde dort bis heute mehrfach erweitert.

1961
50-jähriges Jubiläum

1961

50-jähriges Jubiläum

Gerhard Kaspar schaut in diesem Jahr auf 50 Jahre Selbstständigkeit zurück. Eine Zusammenfassung der wichtigsten Entwicklungen finden Sie im Zeitungsartikel.

Zeitungsausschnitt
1990
Enkelsohn Oliver Scholz absolviert Meisterprüfung

1990

Enkelsohn Oliver Scholz absolviert Meisterprüfung

Oliver Scholz wird 1990 zum Lackierer-Meister und geht damit einen weiteren Schritt in die Richtung der späteren Übernahme des Betriebes.

1993
Übergabe des Unternehmens an Oliver Scholz

1993

Übergabe des Unternehmens an Oliver Scholz

1993 übergibt Gerhard Kaspar sein Unternehmen an seinen Enkelsohn Herrn Oliver Scholz, der bereits jetzt schon als Meister in dem Betrieb arbeitet.

2002
Hallenerweiterung für Nutzfahrzeuge

2002

Hallenerweiterung für Nutzfahrzeuge

Aufgrund steigender Nachfrage im Nutzfahrzeugbereich erweiterten wir unseren Betrieb um eine neue Halle. So können wir bis heute eine schnelle Auftragsausführung garantieren.

2004
Umstellung auf umweltfreundliche Wasserlack-Technologie

2004

Umstellung auf umweltfreundliche Wasserlack-Technologie

2005
Zertifizierung nach ISO 9001:2000

2005

Zertifizierung nach ISO 9001:2000

Um Ihnen als Kunden Zuverlässigkeit zu garantieren, wurde unser Unternehmen 2005 erstmals nach dem ISO Standard zertifiziert. Weitere Vorteile eines zertifizierten Unternehmens finden Sie unter unserem Qualitäts-Punkt Zertifizierung.

Mehr erfahren
2009
Erweiterung der Sozialräume

2009

Erweiterung der Sozialräume

Ein angenehmes Umfeld ist wichtig - nicht nur für den Kunden, sondern natürlich auch besonders für unsere Mitarbeiter.

Aus diesem Grund wurden die Sozialräume vergrößert und neu gestaltet.

2009
Anbau einer zusätzlichen Karosserieabteilung nach neuesten Maßstäben

2009

Anbau einer zusätzlichen Karosserieabteilung nach neuesten Maßstäben

Nach sechs Monaten Bauphase ist die Erweiterung und Spezialisierung des Karosseriebereiches der Firma Kaspar abgeschlossen - es entsteht Ihr Service-Center rund um Ihr Auto. Erfahren Sie mehr über die Erweiterung in diesem Zeitungsartikel:

Zeitungsausschnitt
2010
Umbau abgeschlossen

2010

Umbau abgeschlossen

Im Jahr 2010 erweiterten wir die Kundenannahme und den Verwaltungsbereich und gestalteten ihn grundlegend neu. Dies war nicht nur für unsere Kunden, sondern auch für unser Verwaltungspersonal ein wichtiger Schritt. Weitere Informationen und einige Bilder finden Sie in diesem Zeitungsartikel:

Zeitungsausschnitt
2011
100-jähriges Jubiläum

2011

100-jähriges Jubiläum

Kaspar schaut in diesem Jahr auf 100 Jahre Selbstständigkeit zurück. Einen doppelseitigen Artikel zum Thema finden Sie in diesem Zeitungsausschnitt

Zeitungsausschnitt
2012
Neubau, Umbau, zeitgemäß

2012

Neubau, Umbau, zeitgemäß

Auf 196m² entstand eine neue Nutzfahrzeughalle und eine Waschhalle. In diesem Neubau können Nutzfahrzeuge wie z.B. Gelenkbusse, Auflieger, Flugzeuge und Boote bis zu einer Länge von 20m bearbeitet werden.

Einen doppelseitigen Artikel zum Thema finden Sie in diesem Zeitungsausschnitt.

Zeitungsausschnitt
2012
Umbau der Lagerräume

2012

Umbau der Lagerräume

Um unsere Arbeitsabläufe zu optimieren, wurde unser Lager für weitere Arbeitsmaterialien vergrößert.

2016
Modernisierung der Lackier- und Trockenräume

2016

Modernisierung der Lackier- und Trockenräume

  • Erneuerung der Beleuchtung durch die Umstellung auf LED mit Bewegungsmelder
  • Neuer Vorbereitungsraum
  • Neuer Fußboden mit Hebebühne
  • Neues verglastes Rolltor
  • Neue Wandbeläge
  • Verglasung der Außentüren

2018
Eigenentwicklung Werkstattwagen

2018

Eigenentwicklung Werkstattwagen

Anschaffung, Bau und Entwicklung neuer transportabler Werkstattwagen mit kombinierter Staubabsaugung. Enworfen und geplant durch Herrn Arthur Hubrich (Werkstattmeister).